Interview mit Klaus Müller

"Menschen im Salon" Knuth Arndt Stuttgart


Das Unternehmen Capelli Systems wurde 2005 gegründet und ist heute in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, England und Kanada vertreten. Mit dem Thema gesundes Haar beschäftigt sich Inhaber Klaus Müller jedoch schon seit mehr als 30 Jahren in ganzheitlicher Herangehensweise. Bereits 1986 gründete er die Arbeitsgemeinschaft Langhaarpflege, kurz ALP, der mittlerweile mehr als 200 Friseure angehören.


Herr Müller, Sie haben bis Mitte der 80er Jahre drei „klassische" Friseursalons betrieben. Seitdem verfolgen Sie einen konsequent ganzheitlichen Ansatz, bei dem nicht das Haareschneiden und -stylen, sondern die Gesundheit von Haaren und Kopfhaut im Mittelpunkt steht. Wie kam es zu dieser Neuorientierung?


Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der Gesundheit von Haar und Kopfhaut und der asiatischen Philosophie zu diesem Thema. Die ganzheitliche Auffassung fasziniert mich, denn sie ist nachweislich richtig. Früher wurde ich in meinen Salons häufig mit den Haar- und Kopfhautproblemem meiner Kunden konfrontiert, hatte jedoch keine passende Lösung dafür. Meiner Meinung nach arbeiten klassische Friseursalons, bei denen es hauptsächlich um die neuesten Trends geht, nach überholten Mustern. Immer mehr Kunden haben heute Haar- und Kopfhautprobleme, auf die man intensiv eingehen musst. Das sollte jedoch nicht nur durch die Empfehlung eines Produktes, sondern über eine umfassende Betrachtung der Lebensgewohnheiten des Kunden geschehen.


Worin unterscheidet sich Klaus Müller Capelli Systems von anderen Anbietern?


Wir bilden Haarpfleger aus, die nicht nur einen neuen Look kreieren und perfekt stylen können, sondern

kompetent bei Kopfhaut- und Haarproblemen helfen. Darüber hinaus garantieren wir unseren Partnern

die höchste Produktqualität für Verbraucher, einen Gebietsschutz und keinen Verkauf über Shops sowie

kein Groß- und Versandhandel für die angeschlossenen Handwerksbetriebe.

 

 

Wie ist Ihr Produktsortiment aufgebaut?


Kern unserer Philosophie ist: Es kommt nicht auf das Produkt an, sondern darauf, wie der Friseur damit arbeitet. Ein Produkt kann noch so gut sein, der „Problemlöser" bleibt letztlich der Friseur. Der Schwerpunkt unseres Sortiments liegt auf Pflege, nicht auf Finish. Unsere intensivste Produktpalette bieten wir im Bereich Kopfhautpflege an. Wir verwenden bei allen Produkten nur die hochwertigsten Rohstoffe und arbeiten zu diesem Zweck intensiv mit ausgewählten Rohstofflieferanten zusammen, die uns die beste Ernte garantieren. Unsere Pflegeprodukte basieren hauptsächlich auf Zuckerrohrmelasse und Hopfen. Was unsere Haarfarbe betrifft, arbeiten wir intensiv mit Teilen der Kaffeepflanze, Faulbaum und Harnsäuren. Darüber hinaus bieten wir Tees und Drinks an, die die Mineralzufuhr untersützen und das Haar von innen heraus nähren.


Sie schulen Friseure, die mit Ihnen zusammenarbeiten, sehr intensiv. Wie sind diese Seminare aufgebaut?


Wir führen unsere Partner langsam an unsere Philosophie heran. Das beginnt mit dem richtigen Haarewaschen. Auf herkömmliche Weise wird meist nach oben massiert, wir jedoch arbeiten nach unten in Richtung Lymphbahn. Durch die Drainage wird dieser Vorgang zu einer äußeren und inneren Wäsche. Außerdem beschäftigen wir uns in den Seminaren ausführlich mit der Biologie des Haares und der richtigen Diagnostik. Es ist sehr wichtig, die körpereigenen Zusammenhänge zu erkennen. Hat zum Beispiel jemand Probleme mit der Leber, hat er ganz sicher auch Probleme mit Haar und Kopfhaut. Das intensive persönliche Gespräch mit jedem einzelnen Kunden - und damit meine ich nicht die fünfminütige Standardberatung - ist einer der wichtigsten Punkte unserer Philosophie und das transportieren wir auch in unseren Seminaren. Unsere Partner-Friseure beginnen bei ihren Kunden in der Regel mit einer ausführlichen Diagnose, stellen dann einen Behandlungs- und Betreuungsplan auf. Die intensive Nachbetreuung ist uns sehr wichtig, denn jeder Salonkunde soll begleitet werden, bis sein Problem gelöst ist. Viele Friseure müssten meiner Meinung nach mehr auf die Menschen eingehen, emotionaler sein. Gerade auch, weil die Kundschaft immer älter wird. Oder auch ganz einfache Dinge, wie das richtige Haarewaschen und -bürsten: Man muss es den Kunden wieder beibringen und nicht so tun, als ob es mit der ausreichenden Menge dieses oder jenes Wunderproduktes schon getan wäre.


Ihre Leidenschaft gehört gesundem, insbesondere langem Haar. Deshalb haben Sie 1986 auch die Arbeitsgemeinschaft Langhaarpflege gegründet. Was bedeutet Haar für Sie?


Haare sind unser schönster Schmuck, zugleich Schutz und sichtbar gemachte Gesundheit. Das Haar zeigt ganz genau, was wir essen und trinken, und wie wir leben. Es wird, wie auch die Haut, von bestimmten klimatischen Verhältnissen beeinflusst. Haare sind wie das Fell eines Tieres. Jeder Tierarzt schaut sich zuerst das Fell an und zieht daraus Rückschlüsse auf die Ernährung. Ähnlich machen wir das bei Capelli Systems.

 

 Wie genau funktioniert das Zusammenspiel zwischen Haar und Umwelt?


Das Haar reagiert wie die Haut auf Ernährung, Lebensweise und Psyche. Pflege von außen reicht bei weitem nicht aus, um das Haar ausreichend zu versorgen. Die Versorgung der Haare beginnt in den Haarwurzeln. Bei der Hautpflege erkennen wir leicht, dass die beste Creme die gewünschte Wirkung nicht erzielt, wenn zum Beispiel eine Krankheit im Körper steckt. Da sich die Haut im Gegensatz zum Haar ständig erneuert, lassen sich Hautschädigungen leicht erkennen und meist auch schnell ausgleichen. Bei Haarschädigungen handelt es sich aber um einen langsamer fortschreitenden Prozess. Deshalb werden Veränderungen der Hautstruktur oder Wachstumsstörungen von den Kunden oftmals nicht rechtzeitig wahrgenommen. Um Haarschäden im wahrsten Sinne des Wortes schon im Ansatz zu bekämpfen, muss die „innere Pflege" stimmen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung und vor allem die Liebe zum eigenen Haar bieten ideale Voraussetzungen für den gesunden Aufbau der Haare. Schönheit kommt doch auch von innen. Und deshalb kann man sie auch von innen unterstützen. Wachstum und Struktur der Haare werden von unterschiedlichsten Faktoren beeinflusst. Pflege von innen und äußerlich angewendete Haarkosmetik sind maßgeblich am Aufbau eines gesunden Haares beteiligt. Um die äußerliche Pflege kümmern wir uns sehr intensiv. Aber leider wird die Pflege von innen oftmals vergessen!


Wie sieht Ihre tägliche Arbeit aus?


Knapp die Hälfte der Zeit verbringe ich damit, Kunden zu besuchen, denn ich möchte sie alle persönlich kennenlernen, das ist mir sehr wichtig. Die andere Hälfte verbringe ich in allen Abteilungen der Firma - im Lager, im Büro und natürlich bei unseren Spezialisten im Labor. Dort sind wir ständig dabei, neue Rezepturen zu entwickeln und zu testen, denn Haare werden alle drei bis fünf Jahre je nach Umwelteinflüssen mit neuen Problemen konfrontiert. Zurzeit ist das größte Probleme, dass die Talgdrüsen nicht mehr so arbeiten, wie sie sollen.

 

 

Welche Friseure arbeiten mit Capelli Systems zusammen?


Friseure, die mit uns zusammenarbeiten möchten, sollten Mut haben, offen dafür sein, Dinge zu verändern und lernen wollen. Am Anfang steht immer ein intensives Gespräch mit mir. Anschließend werden unsere Partner in Ruhe Schritt für Schritt geschult. Das ist sehr wichtig, weil man in Beratungs-Know-how unserer Qualität Zeit investieren muss. Auch wenn es arrogant klingt: Nicht jeder kann Kunde bei uns werden. Man muss sich schon intensiv mit unserer Philosophie identifizieren können. Auch um den Preis, dass unser Unternehmen kein bombastisches Wachstum verzeichnet: unsere Philosophie soll immer im Vordergrund stehen. Wir wollen ausschließlich mit Spezialisten zusammenarbeiten, die auf einem ganz bestimmten Niveau arbeiten.


Klaus Müller